Schwereloser Spaß: Russischer Kosmonaut „reitet“ auf Staubsauger durchs All

Auf seiner dritten Reise in den Weltraum testet der russische Kosmonaut ein neues Fortbewegungsmittel im All.

Der Kommandeur der 55. Internationalen Weltraumexpedition, Anton Schkaplerow, ist dazu als Erster in der Geschichte der Raumfahrt auf einem Staubsauger umhergeflogen.

Sein Beweisvideo – natürlich zu R. Kellys Hitsingle „I believe I can fly“ („Ich glaube, dass ich fliegen kann”) aus dem Jahr 1996 – stellte Schkaplerow dann auf seinen offiziellen Seiten in den sozialen Netzwerken online. Dabei erklärt er die Aktion folgendermaßen: “Wir wurden immer wieder gefragt, ob wir auf der Station auf einem Staubsauger reiten können. Ich musste bisher immer zugeben, dass ich es nicht probiert hätte. Aber beim letzten Samstagsputz dachte ich mir, das hier ist ja mein dritter Flug – da ist es Zeit, auch mal einen Flug auf einem Staubsauger auszuprobieren!“

Das war natürlich nicht Schkaplerows erstes Spaß-Video aus dem Weltraum: 2012 hat er schon einmal ein Gitarrensolo auf einer ISS-Neujahrsparty zum Besten geboten.

Schkaplerow leitet die ISS-Expedition, die am 17. Dezember gestartet war. Mit ihm an Bord sind der Amerikaner Scott Tingle und der JapanerNorishige Kanai. 

Mehr über den Alltag im Weltraum haben unter anderem zuletzt die Teilnehmer des “Sirius-17”-Experiments, darunter auch ein Deutscher, in Moskau mitgeteilt: 

>>> Raumfahrt-Tagebücher: "Sirius-Versuchskaninchen" erzählen aus dem Isolationsalltag

>>> 8 Stunden arbeiten ohne Schlaf: In Moskau startet 17-Tage-Raumfahrt-Experiment "Sirius"

>>> Alkohol im Weltraum: Wie Russen Schnaps ins All schmuggelten

>>> Wortwechsel im Weltall: „Ich sitze auf ihm drauf, Artjom!“

>>> Burger King will Kosmonauten mit Cheeseburgern aus der Tube versorgen

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen