Geschichte Tag für Tag: 12. Juli

Alexei Danichev/RIA Novosti
In der Rubrik "Geschichte Tag für Tag" können Sie sich gemeinsam mit RBTH an besondere historische Ereignisse mit und um Russland herum erinnern.

12. Juli 1943:

Am Morgen begannen die Soldaten der Roten Armee in dem kleinen  Ort Prochorochwka einen heftigen Gegenangriff auf die seit dem 5. Juli mit Panzern die russische Stadt Kursk südlich von Moskau angreifende Wehrmacht. 

Der deutsche Name der Operation war "Unternehmen Zitadelle". Sie gilt als letzte große Offensive der Truppen Hitlerdeutschlands gegen die Sowjetunion und die schlimmste Panzerschlacht des Zweiten Weltkrieges. Insgesamt zog sich diese vom 5. bis zum 16. Juli 1943 über fast zwei Wochen.

12. Juli 1783: 

Die damals russische Hauptstadt Sankt Petersburg bekommt ein neues Musiktheater - das Mariinsky-Theater, benannt nach der Frau von Zar Alexander II, Maria. Ein Erlass der Zarin Katharina der Großen forderte das Kommittee zur Neuorganisation der städtischen Musikszene auf.

Auf der Bühne des Mariinsky werden traditionell Tschajkowskij, Mussorgskij und auch Rimskij-Korsakow gespielt. Das Theater ist neben dem Moskauer Bolschoi das berühmteste Musikhaus Russlands.

Nach einem Brand Mitte des 19. Jahrhunderts war mit der Wiederherstellung der Fassade des Mariinsky-Theaters übrigens der baltendeutsche Baumeister Victor Schröter betraut.  

Heute arbeitet regelmäßig auch Valery Gergiev an dem Haus, der einst eine deutsch-russische Musiker-Akademie gründete. Seit September 2015 ist Gergiev ebenfalls Chefdirigent der Münchner Philharmoniker. 

12. Juli 1590: 

An der Wolga wird die Stadt Saratow gegründet. Seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und dem Erlass von Katharina der Großen, der deutsche Bauern zur Urbarmachung der bis dato ungenutzten Ländereien des wachsenden Russischen Imperiums nach Russland holte, und bis zum Zweiten Weltkrieg lebten hier zahlreiche Wolgadeutsche.

Bekannt ist die Stadt auch für Juri Gagarin, der 1961 hier landete.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen