Sieben russische Sehenswürdigkeiten mit den besten Ausblicken

Sie müssen zwar den höchsten Wolkenkratzer Europas, einen Hügel und sogar einen alten Glockenturm besteigen, um in Russland die schönsten Ausblicke genießen zu können, aber es lohnt sich. Versprochen!

1 Moscow City in Moskau

Das ist die höchste Aussichtsplattform in ganz Europa, die dem Besucher einen Panoramablick auf die ganze Stadt eröffnet. Die geräumige Terrasse mit den riesigen Glaswänden befindet sich im 89. Stock des Federazija-Wolkenkratzers. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie von dort aus in der Lage sein werden, Ihr Hotel zwischen all den winzigen, verstreuten Gebäuden zu finden, egal, wie weit es vom Zentrum entfernt ist.

Auf dem Dach befinden sich ein Restaurant, ein Souvenirshop, eine kleine Eisfabrik und ein kleines Kino, in dem eine kurze animierte Präsentation über Moskau abgespielt wird.

Wenn Sie diese Aussichtsplattform in den frühen Morgenstunden aufsuchen, schont das zudem Ihren Geldbeutel, da ein normaler Tagesbesuch stolze 1 200 Rubel, also etwa 16 Euro pro Person kostet.

Wie Sie dorthin kommen?

Fahren Sie bis zur Metro-Station Delowoi Zentr. Kaufen Sie Ihre Eintrittskarten entweder dort oder in einem Ticketbüro, das sich im zweiten Stock des Handelszentrums „Afimall“ befindet und direkt von der U-Bahn-Station aus erreichbar ist. Gehen Sie anschließend zum Federazija-Wolkenkratzer und bitten Sie die Mitarbeiter, Sie mit dem schnellsten Aufzug, den es gibt, aufs Dach zu bringen.

>>>Fünf Restaurants mit atemberaubenden Blick auf Moskau

2 Die Isaakskathedrale in Sankt Petersburg

Wenn Sie in der Nähe des Palastplatzes, der Haupttouristenattraktion der Stadt, spazieren gehen, sollten Sie unbedingt noch ein paar Minuten Zeit in den Besuch dieser malerischen Kathedrale investieren. Ihr Dach bietet die beste Aussicht auf die Stadt. Die Eintrittskarten für die Aussichtsplattform können direkt am Eingang zur Kathedrale erworben werden und sind vom Preis her erheblich günstiger als in Moskau.

Wie Sie dorthin kommen?

Die Isaakskathedrale ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt und ist auf jedem Stadtplan zu finden. Sie liegt direkt neben dem Hotel Astoria und ist nur einen kurzen Fußweg vom Schlossplatz entfernt. Beginnen Sie Ihren Spaziergang also am besten am Palastplatz und gehen Sie den Admiraltejski Prospekt entlang, bis Sie die Kathedrale auf der linken Seite erblicken.

>>>Isaakskathedrale: Streit um Petersburgs prächtigstes Wahrzeichen

3 Der Aussichtsturm auf dem Achun-Berg in Sotschi

Der Aussichtsturm ist zwar nur dreistöckig, bietet aber die beste Aussicht, da er sich auf einem Berg befindet. Besucher können von hier aus für eine symbolische Gebühr von nur 1,25 Euro beziehungsweise 100 Rubeln die majestätischen Berge, Adler, den Olympiapark, das Schwarze Meer mit seiner Küste und sogar die Berge im benachbarten Abchasien sehen. Es gibt einen kostenlosen Parkplatz direkt nebenan und die Einheimischen verkaufen Ihnen Tee und Snacks vor Ort.

Wie Sie dorthin kommen?

Am sichersten ist es, ein Taxi zu nehmen. Der Preis für eine einfache Fahrt vom Stadtzentrum sollte nicht mehr als neun bis zwölf Euro beziehungsweise 700 bis 1 000 Rubel betragen.

4 Das Mamajew Kurgan in Wolgograd

Diese Gedenkstätte bietet auf einem Hügel aufgrund eines Mangels an hohen Türmen in der Stadt die beste Aussicht auf die Stadt und die Wolga, denn entgegen der weit verbreiteten Meinung gibt es beim Denkmal der Mutter-Heimat-Statue keine Aussichtsplattform. Die Spitze des Hügels, auf dem das Denkmal steht, eröffnet Ihnen jedoch trotzdem einen wunderbaren Ausblick.

Wie Sie dorthin kommen?

Das Mamajew Kurgan ist die Hauptattraktion der Stadt und liegt direkt neben dem Stadion der Wolgograder Arena.

>>>Alles außer Fußball III: Drei Tipps für erfrischende Ausflüge rund um Wolgograd

5 Eine Aussichtsplattform auf der Sedowstraße in Rostow am Don

Dieses Deck am Flussufer ist zwar nicht sehr hoch, dafür aber ein gemütlicher Rückzugsort, der es Jugendlichen, verliebten Pärchen oder zufälligen Passanten besonders angetan hat. Die kleine Terrasse ist von Bäumen umgeben und erlaubt den Besuchern einen wunderbaren Ausblick auf den Don-Fluss.

Wie Sie dorthin kommen?

Das Deck befindet sich direkt gegenüber der Rostow Arena. Ein Spaziergang über die Woroschilowski-Brücke vom Stadion dauert 30 Minuten zu Fuß, eine Fahrt mit dem Auto nur vier Minuten. Von der Woroschilowski-Brücke biegen Sie rechts in die Sedowastraße ab und Sie finden Ihren Zielort schließlich zu Ihrer Rechten.

>>>Rostow am Don: Heimat der schönsten Frauen Russlands

6 Der Glockenturm der Epiphanie-Kathedrale in Kasan

Rot, dünn und hoch: Es ist unmöglich, an diesem Glockenturm vorbeizugehen, ohne seine markante Struktur zu bemerken. Der Turm ist eines der höchsten Gebäude im Stadtzentrum, seine Aussicht ist jedoch nicht die einzige Attraktion, die er zu bieten hat, denn ein Spaziergang durch die alten Gänge aus roten Ziegeln ist ebenfalls ein unvergessliches Abenteuer.

Wie Sie dorthin kommen?

Gehen Sie vom Platz der Metro-Station Ploshchad Tukaja die Baumanstraße hinunter. Der Weg dauert nur drei Minuten.

>>>Kasan: Das Istanbul an der Wolga

7 Der Wyssozki-Wolkenkratzer in Jekaterinburg

Dies ist eines der bemerkenswertesten Gebäude in Jekaterinburg: Der blaue Wolkenkratzer der über dem Stadtzentrum thront und von überall aus sichtbar ist. Gegen eine Eintrittsgebühr von bis zu acht Euro beziehungsweise 600 Rubeln ist der Wyssozki-Wolkenkratzer Tag und Nacht für Besucher zugänglich. Der herrliche Blick auf den Iset-Fluss ist jedoch jeden Cent wert.

Wie Sie dorthin kommen?

Der Turm befindet sich an der Kreuzung der Malyschewa- und der Karl-Liebknecht-Straße. Er ist nur wenige Gehminuten vom Jekaterinburger Zoo und dem Historischen Museum für Medizin entfernt.

>>>Dem Himmel entgegen: Die höchsten Bauwerke Russlands

Möchten Sie die besten Geschichten aus Russland regelmäßig per E-Mail erhalten? Dann hier entlang zu unserem wöchentlichen Newsletter: >>> Jetzt Newsletter abonnieren

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen