Alles außer Fußball: Kultur-Highlights in den FIFA-WM-Spielstätten

Russia Beyond hat für Sie die besten Ausstellungen, Konzerte und Theateraufführungen in den Austragungsstädten der näher rückenden FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft in Russland zusammengestellt.

Russland zählt schon die Tage bis zur Eröffnung der FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Vom 14. Juni bis zum 15. Juli werden mehr als zwei Millionen Menschen in zwölf Stadien in elf Städten das Fußball-Riesenspektakel verfolgen. Aber was gibt es sonst noch in Russland zu tun, außer, die Lieblingsmannschaft zu unterstützen? Wie wäre es mit etwas Kultur? Hier sind unsere Tipps!

Moskau

Ausstellung: "Nicht nur Fußball"

Die Neue Tretjakow-Galerie am Krymskij-Wall spezialisiert sich auf die Kunst des 20. Jahrhunderts. Für die Fußball-WM wird es eine spezielle Ausstellung geben: Gemälde und Skulpturen, die dem Sport gewidmet sind, werden anlässlich des Großereignisses vom 9. Mai bis zum 11. September gezeigt.

Freier Eintritt mit Fan-ID!

Mehr Infos hier!

Ausstellung: "Wassilij Wereschtschagin"

Wenn Sie die Neue Tretjakow-Galerie besuchen, dürfen Sie auch diese weitere große Retrospektive nicht verpassen: 500 Werke des russischen Künstlers Wereschtschagin aus seiner Zeit an der Front widerspiegeln und von seinen exotischen Reisen nach Turkestan, auf den Balkan und Indien. Auch seine Serien über den russischen Norden und Japan werden gezeigt.

Mehr Infos hier!

Kosmonautik- und Luftfahrtzentrum

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, den sowjetischen WDNCh-Messepark zu besuchen: Genießen Sie hier echte  stalinistische Architektur und besuchen Sie unbedingt auch das kürzlich eröffnete Kosmonautenmuseum!  

120 einzigartige Flug- und Raumfahrzeuge sowie seltene Fotos und Videos werden hier ausgestellt. Im 5D-Kino können Sie die Geschichte des Kosmos nachvollziehen – vom Urknall bis zur geplanten Kolonisierung des Mars‘.

Mehr Infos hier!

Ausstellung: " Geschichte des russischen Fußballs"

Ebenfalls auf dem WDNCh-Gelände: Besucher können hier Fußball auf seltenen sowjetischen Spielautomaten sowie die ersten Kult-Computerspiele und Spiele auf Konsolen spielen.

Mehr Infos hier!

Ballett: "Anna Karenina" im Bolschoi-Theater

Nicht viele Theater in Moskau bieten Untertitel für ihre Aufführungen (die Liste der besten ist hier!). Wir empfehlen Ihnen darum hier einen wichtigen Klassiker: Im Bolschoi-Theater läuft das exzellente Ballett  „Anna Karenina“ von John Neumeier.

Mehr Infos hier! Und hier gibt es allgemein Tipps, wie und wo Sie günstige Tickets für das Bolschoi bekommen!

St. Petersburg

Ausstellung: Ilja und Emilia Kabakow "Nicht jeder wird in die Zukunft geführt"

Die Staatliche Eremitage in Sankt Petersburg ist natürlich ein absolutes Muss – und speziell diese Ausstellung für alle, die sich für zeitgenössische Kunst interessieren. Zumal dieses in der Sowjetunion geborene Paar, das mittlerweile in Amerika lebt, nur selten hier ausgestellt.

Mehr Infos hier!

Naturspektakel: Weiße Nächte

Die Stadt Sankt Petersburg selbst ist ein Kunstwerk, und Millionen von Touristen strömen jedes Jahr in dieser einzigartigen Zeit der „Weißen Nächte“ hierher, die glücklicherweise die gesamte Zeit der Weltmeisterschaft dauert. Die Sonne geht dann nur für ein paar Stunden ganz knapp unter. Genießen Sie die dämmrige Stadt, spazieren Sie oder machen Sie eine romantische Bootfahrt auf den vielen Kanälen.

Stadtfest: Blutrote Segel auf der Newa

Am 23. Juni findet das berühmte Sankt Petersburger Stadt-Festival "Blutrote Segel" statt, ein spektakuläres Feuerwerk mit Wassershow und natürlich die wunderschöne Fregatte mit ihren roten Segeln auf der Newa.

Ballett: "Schwanensee" im Alexandrinskij-Theater

Dieses klassische Ballett zur legendären Musik von Pjotr ​​Tschajkowski ist der perfekte Höhepunkt für Ihren Sankt Petersburger Kulturabend. Das Alexandrinskij-Theater war einst das erste Staatstheater Russlands, gegründet von der Tochter Peter des Großen.

Mehr Infos hier!

Wolgograd

Ausstellung: "Sergej Larenkow. Stalingrad - ein Blick aus der Zukunft"

Wolgograd – früher Stalingrad – ist eine sowjetische Heldenstadt. Wenn Sie das Denkmal „Mutter Heimat ruft“ und den Gedenkort Mamajew Kurgan gesehen haben, sollten Sie auch das Historisch-Ethnographische Museum Alte Sarepta beuschen. Dort ist eine beeindruckende Fotocollagen- Ausstellung von Sergej Larenkow zu sehen, der Archivaufnahmen mit heutigen Stadtansichten verbindet und so versucht, eine Brücke durch die Zeiten zu schlagen.

Mehr Infos hier (rus)!

Nischni Nowgorod

Ausstellung: "Das Ziel"

Wenn Sie in Nischni Nowgorod sind und in den alten Mauern des Kremls spazieren gehen, besuchen Sie unbedingt das „Arsenal“, heute ein Zweig des Nationalen Zentrums für zeitgenössische Kunst. Sie können dort unter anderem eine Ausstellung historischer Sportfotografie mit den Stars des sowjetischen Fußballs sowie eine Ausstellung zu Maxim Gorki sehen, dem großen sowjetischen Schriftsteller, der in Nischni geboren wurde und in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag feiert.

Mehr Infos hier!

Sotschi

Ballett-Wettbewerb „Junge Welt“

In Sotschis Wintertheater finden normalerweise Aufführungen klassischer Musik und verschiedene kulturelle Wettbewerbe statt - Comedy, Ballett und Musik. Der legendäre Bolshoi-Ballettmeister Jurij Grigorowitsch lädt am 16. und 22. Juni junge Tanz-Talente aus aller Welt zum Wettbewerb nach Sotschi.

Mehr Infos hier!

Saransk

Folklorefeste

In Saransk können Sie ein wenig exotischen Nationalgeist spüren, wenn Sie Sie sich in das Dorf Tschukaly unweit von Saransk begeben. Dort werden im Sommer gerade die traditionellen Feiertage für eine hoffentlich gute Ernte begangen.

Mehr Infos hier!

Jekaterinburg

Altes neues Rockfestival

In der Hauptstadt Jekaterinburg der Uralregion findet am 29. Juni die Ural Music Night mit tollen russischen älteren und jüngeren Bands statt. Das Konzert wird in der Nähe des neuen Jelzin-Zentrums stattfinden, das übrigens auch einen  Besuch wert ist!

Mehr Infos hier (rus)!

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen