13 Gemälde, die Ihnen helfen, die russische Seele zu verstehen

Wenn Sie sich auf eine Reise nach Russland vorbereiten oder einfach nur über die Idee nachdenken, werfen Sie einen Blick auf diese atemberaubenden Bilder, die Russland zum Leben erwecken und ein echtes Gefühl des „Da-Seins“ vermitteln.

1“Mai Hof” (Welokoje, Jaroslawl Region)

Der Künstler Wjatscheslaw Palatschow wurde in dem Dorf Semibratowo geboren, das zwischen den alten Städten des Goldenen Rings Jaroslawl und Rostow, etwa 300 Kilometer nördlich von Moskau, liegt. Seit seiner Kindheit war er also von kleinen Dörfern mit malerischen Häusern und Teichen, kleinen Kirchen und atemberaubender Natur umgeben. Während seiner Kindheit und Jugend erkundete er die Gegend. „Ich versuche all diese Eindrücke und Erinnerungen in meinen Bildern festzuhalten“, sagte der Künstler Russia Beyond.

2 „Frühling auf dem Tugowaja Hügel“ (Jaroslawl)

Die malerischen Landschaften der Jaroslawl Region sind ein Paradies für jeden Künstler und ein idealer Ort für die Malerei unter freiem Himmel. „Ringsherum gibt es Kiefern-, Tannen- und Birkenwälder. Große Sandsteinbrüche mit sauberem Wasser sind zu Fuß zu erreichen, und in der Nähe gibt es Felder und das Ufer der Wolga.“

„Weiße Straße“

Wjatscheslaws Mutter und Großvater sind ebenfalls Künstler, aber sie konzentrieren sich hauptsächlich auf dekorative Techniken in Form von Chochloma und Rostower Emaille. „Ich begann auch mit Miniaturen, das erklärt meine ständige Aufmerksamkeit für die Details und den Wunsch, das Thema des Gemäldes auszuarbeiten.“

>>>Russisches Handwerk: Die Chochloma-Malerei

„In einem Kiefernwald“

Wjatscheslaw lernte die Grundlagen des Zeichnens von seinen älteren Verwandten, und brachte sich die Malerei durch systematisches Ausprobieren später selbst bei. Zunächst kopierte und ahmte er seine Lieblingskünstler der Klassik nach: Iwan Schischkin, Isaak Lewitan, Wassili Polenow und andere. „Ihr Realismus und die grundlegende Darstellung der Natur in all ihrer Vielfalt sind am wichtigsten in meiner Arbeit. Die Fähigkeit, die Kühle eines Nebels oder die Wärme eines Sonnenuntergangs einzufangen, inspiriert mich am meisten.“

„Farben des Südens“ (Balaklawa auf der Halbinsel Krim)

Wjatscheslaw hat kein Studio, sodass er zu Hause malt, wenn das Wetter schlecht ist. Während seiner Reisen macht er viele Skizzen und Fotos. „Das hilft mir, meine Eindrücke von der Natur geistig aufzufrischen, wenn ich zu Hause an einem Gemälde arbeite.“

„Kindheit“

Der Künstler produziert auch Auftragsarbeiten. „Ich werde oft gebeten, Bilder von Dörfern und Häusern zu malen, die auf Fotografien, Beschreibungen und Erinnerungen der Auftraggeber basieren.“ Gelegentlich werden auch Visionen aus Wjatscheslaws eigener Fantasie auf die Leinwand gebracht.

„Jaroslawl. Ufer des Kotorosl Flusses“

Die Zeit, die benötigt wird, um ein Bild fertigzustellen, reicht von einigen Tagen bis zu mehreren Wochen. „Es hängt viel von den Dimensionen, der Komplexität des Themas und dem Detaillierungsgrad ab. Viele Werke werden in Etappen gemalt, so dass die verschiedenen Farbschichten trocknen können.“

„Morgentau“

Wjatscheslaw gibt zu, dass die ersten sieben bis acht Jahre hart waren. „Es ging im Grunde darum, über die Runden zu kommen und nicht hungern zu müssen und die Chance zu haben, sich meiner Kunst zu widmen.“

„Dorfstraße“

Jetzt, nach 20 Jahren der Mühe, kann sich Wjatscheslaw mehr als nur ein bescheidenes Leben an einem abgelegenen Ort leisten. Seine Bilder sind ziemlich gefragt, aber dennoch relativ preiswert: zwischen 8 000 und 10 000 Rubel (etwa 113-141 Euro) für 30 mal 40 Zentimeter und bis zu 20 000 Rubel (etwa 283 Euro) für 50 mal 70 Zentimeter auf Leinwand und mit Ölfarben.

10 „Löwenzahn Morgen“

„Ich stoße oft auf klischeehafte Meinungen von Künstlern, die untätig, launisch oder geradezu faul sind und die meiste Zeit damit verbringen, zu beobachten und zu reflektieren, während die Farbe trocknet“, beschwert sich Wjatscheslaw.

11 „Skizze“ (Karelien, Ladogasee)

In der Tat erfordert es, um erfolgreich zu malen, Blut, Schweiß und Tränen und dass man oft bis zu zehn bis zwölf Stunden am Tag arbeitet. „Die ganze Existenz ist darauf ausgerichtet, die eigenen Fähigkeiten und Techniken zu perfektionieren, und das braucht Jahre.“

12 „Unterbrochene Ruhe“

Etwa alle zwei bis drei Jahre hält Wjatscheslaw eine Einzelausstellung ab, meist in seiner Heimatstadt Jaroslawl. Manchmal gibt es einfach nicht genug Werke für eine vollständige Ausstellung. „Viele Bilder werden sofort gekauft, aber ich schaffe es nur, mehrere Stücke pro Monat zu malen.“

13 „Reicher Fang“

Wjatscheslaws Gemälde sind in Kunstgalerien in Jaroslawl, Rostow und Moskau sowie auf seiner persönlichen Website zu sehen, wo Sie sogar ein Bild für sich selbst bestellen können.

>>>Zeitmaschine: Farbfotos von Russland vor hundert Jahren und heute

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen