Von hart bis kuschelig: Die fünf ausgefallensten Marathonläufe in Russland

Jewgenija Novoschenina/Sputnik
Fünf Kilometer mit dem Hund oder 100 Kilometer durch die zentralasiatische Steppe? In Russland findet jeder Lauffreund eine ausgefallene Herausforderung.

1 Der Härteste

Bei bis zu 45 °C über 100 Kilometer durch die karge zentralasiatische Steppenlandschaft zu laufen, ist eine Herausforderung für erfahrene Läufer. Der Elton Volgabus Ultra-Trail verläuft entlang der russisch-kasachischen Grenze und bringt seine Teilnehmer ganz sicher an ihr Limit. Die Veranstalter warnen ausdrücklich: Hier herrschen brütende Sonne, fehlende Schatten, harter Boden und ein sehr hohes Sonnenstichrisiko. Alternativ zu den 100 Kilometern können auch „kürzere“ Strecken gewählt werden: 42 und 82 Kilometer. Aber auch diese sind nur für sehr trainierte Läufer geeignet. Für die unausweichlichen harten Strapazen aber erhalten die Läufer ein einmaliges Erlebnis:

„Die Magie der Natur wird zu Ihrer eigenen Energie werden“, schwärmt die Webseite. Der nächste Eltron-Volgabus-Ultrai-Trail findet am 24. Mai 2018 statt.

2 Der Touristischste

Der Goldene-Ring-Lauf ist eigentlich eine ganze Serie, die in zwölf altrussischen Städtchen im europäischen Teil Russlands veranstaltet wird. Teilnehmer können sich für die einzelnen Läufe anmelden.

Die Teilnahmegebühren sind vergleichsweise niedrig und so ein Lauf kann vor allem dazu dienen, eine weitere interessante historische Stadt der berühmten Touristenroute Goldener Ring zu besuchen.

3 Der Romantischste

Start und Ziel des Weiße-Nächte-Laufes ist der Palastplatz: Dazwischen stürmen Sie die sehenswertesten Ecken der russischen Nordischen Hauptstadt” Sankt Petersburg – und das während der traumhaften Weißen Nächte.

Die Routen werden so gelegt, dass die Teilnehmer alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt passieren. Es werden verschiedene Strecken zwischen 10 und 42 Kilometern angeboten.

Der nächste Weiße-Nächte-Lauf findet am 22. Juni 2018 statt.

4 Der Kuschligste

Hier beträgt die Distanz zwar nur für Kilometers, dafür aber gilt die gleich für zwei: Beim „Rennen für die Hunde“ können Sie gemeinsam mit ihrem vierbeinigen Freund antreten. Die Einnahmen des Laufs gehen dann an mehrere Moskauer Tierheime.

Wer keinen eigenen Hund zum Lauf mitbringen kann, kann auch mit Schützlingen der Tierheime zusammen laufen.

Der nächste Hunde-Marathon findet am 10. Juni 2018 im Moskauer Kusminki-Park statt.

5 Der Kosmopolitischste

Der Moscow Marathon ist der unangefochten größte Lauf in Russland und gilt als wichtigstes Event der Laufszene im Land. Alternativ zu der klassischen Marathon-Strecke über mehr als 42 Kilometer werden auch Distanzen über 10 Kilometer und Halbmarathon (21 Kilometer) angeboten. Die Route verläuft entlang des Moskwa-Ufers, am Kreml vorbei, über Garten- und Boulevard-Ring.

Im letzten Jahr nahmen über 30.000 Menschen aus insgesamt mehr als 70 Ländern teil. Diese internationale Atmosphäre stellt den Moscow Marathon in eine Reihe mit den Läufen in New York, Paris, Berlin und Tokio.

Der nächste Moscow Marathon findet am 23. September 2018 statt.

Der gesunde Lebensstil spielt in der russischen Gesellschaft eine zunehmend wichtige Rolle. Hier lesen Sie mehr dazu, wie und wo Russen sich um ihre Gesundheit und Fitness kümmern:

>>>  Gesund leben: Ein Trend nur für Besserverdienende?

>>> Abschalten und Auftanken: Anti-Stress-Tanzen durch Moskau

>>> Aus eigenen Kräften durch den wilden Osten: Vier Extrem-Reisen durch Sibirien

>>> Ein Tag auf zwei Rädern: Die fünf schönsten Rad-Touren durch Moskau

>>> Trimm' dich, Genosse! So hielt sich der Sowjetbürger fit

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen