Zehn russische Lebensmittel, die Sie lieben werden!

Legion Media
Nur durch den Geschmack von Plombir-Eis werden Sie sich sofort in die russische Küche verlieben. Garantiert! Und wenn Sie es einmal getan haben, gibt es kein Zurück mehr.

Möchten Sie mehr über russisches Essen erfahren? Der russische Supermarkt bei Ihnen vor Ort bietet einen guten Anlaufpunkt. Wetten wir, dass Sie dort viele köstliche Dinge finden.

1. Sonnenblumenkerne

Supermarkt Arbat, Budapest

Viele Russen schmecken gebratene Sonnenblumenkerne noch besser als Popcorn oder andere Naschereien. So sehr, dass Russland nicht nur bei der Herstellung, sondern auch beim Import von Sonnenblumenkernen weltweit führend ist. Sie werden natürlich hauptsächlich zur Herstellung von Öl verwendet, aber haben Sie jemals versucht, diese zu essen? Dies an öffentlichen Orten zu tun ist wahrscheinlich nicht besonders vorteilhaft, da die Schale ein ziemliches Chaos veranstaltet. Zudem ist es unmöglich damit aufzuhören! Es ist entspannend und für manche Menschen sogar eine Art Meditation.

2. Wareniki

The Gourmanoff store, New York.

Dies ist eine Art von Knödel. Aber was ist der Unterschied zwischen Wareniki und Pelmeni? Nun für Pelmeni wird eine rohe Füllung verwendet, normalerweise besteht diese aus Fleisch oder Fisch. Während Wareniki mit Zutaten gefüllt ist, die bereits gekocht sind. Die beliebtesten Füllungen sind Kirschen, Tworog, Kartoffeln, Pilze und Hackfleisch. Eine Möglichkeit, diese beiden zu unterscheiden ist, dass die Wareniki traditionell in einer Form eines Halbkreises hergestellt werden. Wie Pelmeni passen Wareniki hervorragend zu saurer Sahne. Süße Knödel können auch mit Marmelade serviert werden, während würzige Knödel gut zu gebratenen Zwiebeln passen.

3. Plombir-Eiscreme

Wenn Sie Eis mögen, dann sollten Sie unbedingt das legendäre russische Plombir probieren. Die Technologie zur Herstellung wurde eigentlich aus Frankreich übernommen, aber irgendwie wurde Plombir in Russland und der ehemaligen Sowjetunion wesentlich beliebter. Aus schwerer Sahne und Butter hergestellt, ist Plombir ein extrem reichhaltiges und fettiges Eis. So wie Sie es ahnen können, ist es zudem sehr lecker. Oftmals wird es in Waffelhörnchen oder Briketts verpackt, manchmal gibt es das Eis auch mit Beerenfüllung oder es wird mit Schokolade überzogen.

4. Kwas in Briketts

Supermarkt Arbat, Budapest

Sie wissen vielleicht, dass es in Russland ein Getränk namens Kwas gibt, welches aus Roggenbrot hergestellt wird. Es schmeckt wie ein sehr alkoholarmes Bier und ist perfekt, um den Durst an einem heißen Tag zu stillen. Selbst gemachtes Kwas nimmt viel Zeit in Anspruch, da man Brotkrümel filtern muss.

5. Schokolade

Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass Schokolade ein Pfeiler der russischen Küche ist. Die Massenproduktion von Schokolade begann hier zu Land im 19. Jahrhundert und Kinder essen sie seither. Viele vorrevolutionäre Fabriken sind noch in Betrieb und halten das Geschäft am Leben, während die Schokolade unter neuen Markennamen verkauft wird. Welche Art von Süßigkeiten sollte man am besten probieren? Es gibt keine einfache Antwort. Einfach alles. Beginnen Sie vielleicht mit Mischka Kosolapij, aber vergessen Sie nicht Kara-Kum und Krasnaja Schapotschka!

6. Tworog

The Food Mart store, Pattaya

Um zu verstehen, was russisches Tworog ist, muss man es wirklich schmecken. Russen machen in der Regel eine körnige Version, obwohl auch feiner Tworog verkauft wird. Es ist weder salzig noch süß, besteht hauptsächlich aus Fett, wobei in der Regel ein Fettanteil von 9 Prozent am beliebtesten ist. Zudem ist es sehr lecker! Die Russen verwenden Tworog zur Zubereitung von Käsekuchen, Syrniki, Auflauf und benutzen ihn als Füllung für Pfannkuchen, aber er ist auch pur, zu Marmelade oder saurer Sahne hervorragend zu genießen.

7. Kaviar

The Gourmanoff store, New York

Eine der wichtigsten Köstlichkeiten der russischen Küche ist leicht in jedem russischen Geschäft im Ausland zu finden. Roter und schwarzer Kaviar ist die Essenz eines Neujahrsfestes in Russland. Um es wie ein Russe zu essen, machen Sie ein Sandwich mit Weizenbrot und Butter, füllen Sie Pfannkuchen damit oder essen Sie es einfach roh mit einem Löffel.

8. Essiggurken

Fermentierte Produkte sind heute als Reformkost in Mode, aber die Russen haben eine lange Tradition in der Konservierung von Lebensmitteln. Natürlich können Sie Gurken oder Tomaten selbst einlegen. Es ist nicht so schwierig, aber wer will schon warten, bis diese fertig sind, wenn man einfach ein Glas nehmen und dies gleich hineinlangen kann?

9. Halwa

Russischer Supermarkt in Zagreb

Dieses Dessert aus dem Nahen Osten kam Anfang des 20. Jahrhunderts ins Russische Reich und wurde schnell zu einem Teil der russischen Küche. Russisches Halwa ist jedoch etwas anders. Traditionell wird es aus Sesamkernen hergestellt, aber in Russland, was keine Überraschung ist, wird es am häufigsten aus Sonnenblumenkernen hergestellt. Halva wird nach Gewicht und in Briketts mit Schokolade überzogen verkauft. 

10. Russische Limonade

Supermarkt Arbat, Budapest

Es ist noch nicht lange her, dass westliche Limonaden „kapitalistischer“ Marken in den Regalen russischer Supermärkte auftauchten. In der Sowjetzeit trank man ganz andere Limonaden, von denen viele auch heute noch sehr beliebt sind. Wir empfehlen Herzogin mit Birnensirup, Baikal mit Kräutern oder eine Vanille-Creme-Limonade

>>> Die zwölf beliebtesten Süßigkeiten in Russland

>>> Alles, was Sie über russische Milchprodukte wissen müssen

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen

Diese Webseite benutzt Cookies. Mehr Informationen finden Sie hier! Weiterlesen!

OK!