Neues Highlight der Krim: In Simferopol eröffnet schönster und größter Flughafen im russischen Süden

Sergei Malgavko/TASS
Der "Kosmoport" soll jährlich 6,5 Millionen Fluggäste begrüßen, in einigen Jahren auch bis zu 10 Millionen. Unsere Fotogalerie zeigt den super-modernen Bau.
Seit dem 16. April ist nun nach nur 22 Monaten Bauzeit der neue Krim-Flughafen in Simfeopol in Betrieb.
Er ist dreimal größer als der alte Vorgänger und nund er größte Flughafen in Südrussland.
Grundfläche: 78,000 Quadratmeter, Grundform: eine Welle, Designer: südkoreanisches Architekturbüro Samoo Architects & Engineers
7000 Tonnen Metall verarbeitet - nur 300 Tonnen weniger als für den Eiffelturm
Kostenpunkt: 32 Milliarden Rubel (500 Millionen Euro), etwa 30 Prozent übernahmen private Investoren
55 Check-in-Schalter und 22 Lifte
16 Rolltreppen
Seinem futuristischen Aussehen hat er schon jetzt den neuen Spitznamen:

Mehr Sehenswertes auf der Krim finden Sie hier:

>>> Krim: Reisen mit der längsten Trolleybus-Linie der Welt

>>> Sturm im Wasserglas: Auf der Krim verfällt sowjetische Ingenieurskunst

>>> Der Massandra-Palast: Erholungsort Nikolais II. und Datscha Stalins

>>> Krim-Tour abseits fester Wege: Vis-a-vis mit unberührter Natur

>>> Drei Jahre russisch: Wie geht es den Menschen auf der Krim?

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen